ausfahrtGeboren bin ich in schönem Georgien. Fernweh und Abenteuer haben mich schon als Kind gefesselt. Sobald ich 18 wurde, packte ich den Koffer und reiste als Au-pair Mädchen ohne Sprachkenntnisse nach Nürnberg. Innerhalb von einem Jahr habe ich mein Deutsch so verfeinert, dass der Traum von einem Studium an der Erlanger Universität Wirklichkeit werden konnte.

Ich habe meine Liebe zur englischen Sprache und Literatur als Studienfach gewählt, allerdings nach zwei Semestern festgestellt, dass dies die falsche Wahl war. Mich trieb etwas ganz anderes an.
Ich wollte meinem Körper und meiner Stimme auf den Grund gehen und meine Kreativität, mit mir selbst als Werkzeug, zum Ausdruck bringen. Ich wagte mich an eine Schauspielausbildung.

Diesmal lag ich richtig mit meiner Entscheidung. Schauspiel ist meine Berufung und Verwirklichung meiner Persönlichkeit. Nach dem Abschluss heiratete ich und zog nach Karlsruhe. Dort baute ich einen künstlerischen Bekanntenkreis auf, arbeitete jeden Tag an mir selbst und verfeinerte weiterhin mein schauspielerisches Können.
Ich gründete eine Gruppe schauspielbegeisterter junger Menschen, mit denen ich mich an Methoden und Arbeitsweisen Stanislawskis und Tschechows orientierte. Dabei habe ich auch meine noch in Georgien eingeschlafene Leidenschaft zum Leben wiedererweckt – das Schreiben.
Inzwischen nutze ich nicht nur das Schauspiel, sondern auch das Schreiben, um meine Ideen nach außen zu transportieren. Ich schreibe Stücke, Kurzgeschichten und Episoden.

Ich habe zwei Töchter. Im Moment spiele ich für sie die Hauptrolle, tanze und singe um die Wette um sie zum Lachen zu bringen.

Auch in Nürnberg habe ich eine Schauspielgruppe mit Theaterbegeisterten jungen Menschen gegründet. Wir treffen uns regelmäßig um zu üben, trainieren, zu proben und um demnächst auch ein erstes gemeinsames Stück auf die Bühne zu bringen.

Was ich sonst noch über mich sagen kann?

Ich liebe das Reisen. Fremde Länder sehen, fremde Kulturen kennenlernen, fremdes Essen genießen, gehören ebenfalls zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Ansonsten bin ich eine leidenschaftliche Leserin. Ich lese gern deutsche und georgische Literatur und lege großen Wert auf Sprache und Ausdruck.

Wichtig im Leben (außer meiner Familie und unser aller Gesundheit) ist mir Tanzen, Singen, Spielen, Spielen und Spielen. Meiner Meinung nach sollten wir alles, was wir angehen, mit kindlicher Offenheit und spielerischer Freude tun. Und wenn es heute nicht gelingt, dann spielen wir morgen noch einmal!